Herzlich willkommen!

Schön dass Sie hier sind und mit uns unseren nigelnagelneuen Blog feiern.

Bitte entschuldigen Sie, dass es hier im Moment noch ein bisschen leer aussieht, aber wir sind gerade erst dabei unsere Geschenke für Sie auszupacken. Und diese Geschenke haben es in sich, glauben Sie es ruhig ;-).

Wir haben nämlich eine ganz Menge nützliche Tipps im Gepäck und außerdem interessante Geschichten, verschiedene Projektbeispiele, Buchbesprechungen und vieles mehr.

Alles, damit Sie Ihren (Büro-)Alltag besser und komfortabler gestalten können.

Sie sind noch ein bisschen argwöhnisch? Und fragen sich, was genau wir hier denn veröffentlichen werden?

Probieren Sie doch einfach unser Eröffnungsgeschenk: Ein klitzekleiner Trick, der Ihnen das Leben leichter machen kann. Und mehr von solchen Tricks  gibt es in Zukunft auf diesem Blog.

Also hier unser Eröffnungsgeschenk – der Markier-Trick bei ‘Cafe-to-Go’:

Es gibt Ihn mittlerweile an fast jeder Ecke:  den ‚Cafe-to-Go‘. Kaffee crema, Latte macchiato oder Cappuccino, alles im Pappbecher und ‘To-Go’.

Und da Sie ein netter Mensch sind, bringen Sie Ihren Mitmenschen natürlich auch gerne mal einen Becher mit. Dank der Tragehilfen die es im Laden gibt, ja eigentlich auch gar kein Problem.

Nur die Verwirrungen beim Aufteilen,  ‚Was ist denn jetzt was‘ bringt Sie manchmal ein bisschen aus dem Konzept. Von außen kann man den Bechern ja schliesslich nicht ansehen, was in ihnen schlummert und von oben sehen auch ‚alle Kaffees gleich aus‘.

Damit jeder Ihrer Kollegen in Zukunft den richtigen Becher erhält, hier ein effizienter Trick:

Markieren Sie die Becher mit den Umrührstäbchen. Sobald Ihnen die Verkäuferin den Becher in die Hand drückt, markieren Sie: z.B. ein Rührstäbchen richtig herum für Cappucchino, ein Rührstäbchen verkehrt herum für den Latte Macciato und der Milchkaffee kriegt gar kein Stäbchen. Cafe crema und Tee kann man ohnehin sofort identifizieren.

Und schon ist das Verwirrungsproblem gelöst.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Der Beitrag ‘Der Trick mit dem Kaffee’ wurde zuerst veröffentlicht auf dem KIDO-Blog